Das Korner-Prinzip ist ein ganzheitliches Konzept zur Förderung, Unterstützung und Weiterentwicklung von Menschen und Unternehmen in Veränderungssituationen.

Korner-Prinzip.jpg

Die Grundlagen

Neuste Studien aus Wisschenschaft und Forschung bilden das Fundament meines Prinzips. Kriterien aus dem Change Management, Erkenntnisse aus der Hirnforschung, psychologische Verhaltensmuster, veränderungsdynamische Aspekte und quantenphysikalische Kriterien sind weitere wichtige Kernelemente.

Der Veränderungverlauf unterteilt sich in vier Phasen und 11 Entwicklungsschritte (rot). 

 
 

Der Prozess

Eine Veränderungsproblematik durchläuft vier Phasen: akzeptieren, entwickeln, gestalten und verankern. Jede Phase beinhaltet individuelle, an die jeweiligen Umstände angepasste Entwicklungsschritte. Am Anfang werden Blockaden und Widerstände aufgedeckt,  Konditionierungen und Verhaltensmuster abgelöst um brachliegende Potenziale freilegen zu können. Dadurch entsteht Freiraum für Neues und Kreatives. Die daraus resultierenden Handlungen und Aktivitäten sind nicht nur nachhaltig und kraftvoll, sondern auch äusserst effektiv und wirkungsvoll.

Das Korner-Prinzip